Der Verkauf einer Immobilie – Verkäufer können viel falsch machen

real-estate-agent-28776_640Eine Immobilie zu verkaufen ist etwas völlig anderes, als einen gebrauchten Roller anzubieten. Es gibt zahlreiche Punkte zu beachten und ebenso viele Fallstricke, die sich im Nachhinein als teurer
Fehler herausstellen können. Wer sich nicht von vorneherein an einen Makler und damit an einen Verkaufsprofi wenden will, sondern den Verkauf allein durchziehen möchte, sollte sich in jedem Fall ausgiebig informieren, was es alles zu beachten gibt.

Erst einmal alles zusammentragen

Interessenten wollen Informationen, damit sie zu Käufern werden können. Daher muss der Verkäufer einiges an Unterlagen beschaffen und diese vorlegen. Einige davon, wie etwa der Energieausweis, sind sogar Pflicht. Fehlt dieser, kann dies sehr teuer werden. Aber auch ein Grundbuchauszug oder eine Liegenschaftskarte sollten vorliegen. Mittels Grundbuchauszugs sieht der Käufer, welche Belastungen eventuell bestehen. Je mehr Informationen der Verkäufer (auch freiwillig) bereitstellt, umso mehr Vertrauen lässt sich aufbauen, was als gute Verkaufsbasis dienen kann. … 

 

Fertigteich und Folienteich – Die Wasser-Oase für den Garten

water-lily-1236435_640Ein Garten bietet sich geradezu an, einen hübschen Teich anzulegen, um einen eigenen kleinen Mikrokosmos für Pflanzen und Tiere zu schaffen. Ein Teich ist immer auch eine besondere optische Bereicherung für den Garten und kann zu einer wahren Entspannungs-Oase werden. So lässt sich eine Bank aufstellen, auf der man gemütlich Platz nehmen und dem Teichtreiben zusehen kann.

Zwei Teicharten stehen zur Auswahl

Wenn die Entscheidung gefallen ist, den Garten mit einem Teich zu bereichern, muss zwischen Folien- und Fertigteich gewählt werden. Den Fertigteich gibt es als bereits vorgefertigten Teich in den unterschiedlichsten Ausführungen, die sich beispielsweise in ihrer Größe und Form unterscheiden. Im Prinzip handelt es sich hierbei um eine Teichschale, durch die das extra Verlegen von Folie überflüssig wird. Die Teichschalen sind vorzugsweise aus Polyethylen gefertigt und wissen in Sachen Stabilität und Belastbarkeit zu überzeugen. … 

 

Stellplatz für Auto, Motorrad & Co. – Garage oder Carport?

building-160757_640Auch für ein Auto oder ein Motorrad muss ein sicherer Stellplatz gefunden werden, wo das Fortbewegungsmittel bei Nichtgebrauch untergestellt werden kann. Hier fällt die Wahl in der Regel zwischen Garage und Carport. Beide Varianten haben ihre individuellen Vorzüge.

Die Garage als sicherster Unterstellplatz

Die wohl sicherste Variante sein Auto unterzustellen, ist die Garage. Es verschwindet hier komplett aus dem Sichtfeld und lockt damit Langfinger erst gar nicht an. Zudem ist das Auto vor allem in einer Garage winterfest untergestellt und vor Nässe und Frost geschützt. Garagen haben zudem den Vorteil, dass sie wie eine Verlängerung des Hauses wirken und damit auch für andere Dinge eine Abstellmöglichkeit bieten. Von der Werkbank bis zum Paddelboot – der durch eine Garage hinzugewonnene Stauraum kann auf unterschiedlichste Weise sinnvoll genutzt werden. … 

 

Was es mit dem Hausgeld auf sich hat

money-245643_640Eine Eigentumswohnung – der Traum vieler, für die es nicht gleich ein ganzes Haus sein muss. Gerade in Großstädten ist eine Eigentumswohnung meist die einzige Alternative zum Haus und daher für viele als Immobilie und private Rentenvorsorge sehr erstrebenswert. Einer der häufigsten Gedanken dabei ist, endlich unabhängig zu wohnen und keine Miete mehr zahlen zu müssen. Doch so ganz ohne Kosten geht es auch hier nicht. Neben Kaufpreis und Finanzierungskosten kommt auch noch das sogenannte Wohngeld hinzu.

Eigentumswohnung Teil des Gemeinschaftseigentums

Die Wohnung mag eigenes Eigentum sein, doch die Wohnanlage an sich, in der sich die Eigentumswohnung befindet, ist Gemeinschaftseigentum. Hierfür fallen natürlich Kosten an und für diese müssen alle aufkommen, die eine Eigentumswohnung in der Anlage besitzen. Diese Kosten werden als Hausgeld bezeichnet. Wie eine herkömmliche Miete fallen auch diese monatlich an und setzen sich aus verschiedenen Punkten zusammen. Zu dem Hausgeld gehören beispielsweise die Betriebskosten sowie die Verwaltergebühren. … 

 

Options- Mietkauf für Selbstständige

keys-1317389_640Bei Banken gelten sie als Risikokunden die nur schwer einen Kredit bekommen, Selbstständige, Freiberufler, junge Familien und Geringverdiener. Bei Anbietern dagegen sind sie der Ansprechpartner Nummer eins, gemäß dem Werbeslogan: schuldenfrei ins Eigenheim!.
Hinter diesem Slogan steckt der sogenannte Mietkauf, den Anbieter ins Spiel bringen, wenn Interessierte nicht über das notwendige Eigenkapital bzw. die entsprechende Kreditwürdigkeit besitzen.

Die Methode sieht vor, dass Interessenten zunächst als Mieter in ein Einfamilienhaus oder in eine Wohnung ziehen, zugleich verpflichten sie sich, die angemietete Wohnung/Haus innerhalb einer vertraglich vereinbarten Frist, zu kaufen. …